Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/missatoz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nichtmeintag!

Neinnein. Überhaupt nicht.

Mein Kollege, genannt das Arschloch, musste sich in meiner Hörweite heute minutenlang daran aufgeilen, dass Italien gegen die Niederlande dreizunull verloren hat oder so.

Dass er sich im Gegensatz zu mir für Fußball begeistert, kann ich ihm ja schlecht vorwerfen. Aber die italienische Mannschaft abwechselnd als Schbageddi und Iddagger zu bezeichnen, das tut weh.  

 Die Zeiten sollten doch eigentlich schon vorbei sein? In den 1960er Jahren war es wohl gang und gäbe, nichtdeutsche Mitbürger als Schbageddifresser, Bollacken und oder Kanaggen zu bezeichen, aber da war das Arschloch noch gar nicht auf der Welt.

 Also bitte, in meiner Gegenwart heißen die Einwohner Italiens künftig Italiener. Danke. *schnauf*

 

Außerdem hat heute mitten auf dem Unigelände eine Band gespielt. Live und laut.

An einem Dienstag während der Vorlesungszeit mitten auf dem Gelände unter freiem Himmel nachmittags um halb zwei.

Das leuchtet mir nun auch nicht so wirklich ein. Es mag ja sein, dass "Der Geist einer literarischen Figur" das Angesagteste ist, das jemals auf einem Bus gestanden hat, aber  - ehrlich gesagt - ich glaub's nicht. Das studentische Publikum stand auch eher herablassend bis gelangweilt drum herum.

Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass an einer Uni hin und wieder auch - gottbewahre - gearbeitet wird. Erstens mal kann sich die ganze Verwaltung bei dem Krach nicht konzentrieren, und zweitens finden hin und wieder auch Veranstaltungen statt, die der Zweck der Uni als öffentliche Bildungseinrichtung so mit sich bringt.

Ins gleiche Horn stößt auch, dass die Bibliothek auch mal früher zumacht, weil die Juristen (?) irgendeine voll coole Party steigen lassen.

 

Mit anderen Worten: Wenn ich könnte, würde ich während der Klausurenwoche der Jurafakultät eine 50-köpfige Blaskapelle aufmarschieren lassen. Offensichtlich ist es ja mittlerweile gesellschaftlich akzeptiert, Leute ungefragt unter Musik zu setzen, die nicht ihrem Geschmack entspricht. 

Wahrscheinlich bin ich einfach nur eine frustrierte alte Jungfer.

Bis bald! 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.6.08 14:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung